Wer denkt eigentlich an die älteren Leute?

Wohnen und Leben im Stadteil Eimsbüttel.
Wie lebt es sich für euch hier? Was liebt ihr, was stört euch?

Wer denkt eigentlich an die älteren Leute?

Beitragvon Freigeist Hamburg » Fr 23. Apr 2010, 19:49

Ich gehe jeden Morgen joggen. Eigentlich renne ich wie mir der schnabel gewachsen ist.
Mal mitten durchs Revier (frühmorgens um 6:30 ist ja nicht wirklich viel los) oder eben am Isekanal.
Was mir so auffält ist; es gibt im stadtbereich nicht wirklich viele Sitzbänke!
Mag sich vielleicht unwichtig anhören, aber wenn ich dann so am Tage über die Osterstrasse zum
Einkaufen gehe, sehe ich doch so den einen oder anderen alten Menschen der, so glaube ich
gerne mal eine Sitzbank zum kurzen ausruhen hätte.

Ich kam deswegen darauf, weil ich das in Spanien sehr interessant fand, das es alle 300 - 400 Meter
eine kleine Sitzbank sah. Und die wurde immer benutzt. Mal saß ein einzelner Herr drauf oder gleich
mehrere die miteinander redeten.
Nun ist Spanien zwar von der Mentalität des gemeinsamen zusammenseins anders als wir Deutschen,
aber nett fand ich das schon.

Wenn ich so darüber nachdenke, ärgert es mich dann schon, wenn ich Herrn Ole von Beust bei Hamburg 1
im Fernsehen sitzen sehe, und er permanent jeden versucht, davon zu überzeugen das Hamburg unbedingt
diese Megabaustelle am Hafen als neues Wahrzeichen von Hamburg, braucht.
Genau: Ich meine die Elbphilharmonie am Hafen!!

Nicht nur das immense Steuergelder für diesen Prunkbau des Herrn von Beust verschleudert werden,
es hat niemand etwas davon.
Ein Ärgernis auf lange sicht. Wieviele Bänke hätte man da in ganz Hamburg wohl für die älteren
Mitbürger hinstellen können?

Freigeist Hamburg
Freigeist Hamburg
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 19:26



Hier Werbung z.b. 180x50 einfuegen
 

Zurück zu Wohnen und Leben in Eimsbüttel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron